//

FCR1911.de Aktuell

  • 15. Spieltag Bezirksliga Mitte
    SV Gering-Kollig - SG Gönnersdorf-Brohl 1:0 (0:0)
    1:0 Christian Funk (90.+3)

  • 17. Spieltag Kreisliga C Ahr
    SG Gönnersdorf-Brohl II - BSC Unkelbach 2:0 (1:0)
    1:0 Marco Bell (7.), 2:0 Patrick Schütz (85.)

Weiter geht's...

...für die 1. Mannschaft: Samstag, 01.12.18, 17:15 - 17. Spieltag Bezirksliga Mitte gegen den SV Oberwesel
...für die 2. Mannschaft: Sonntag, 02.12.18, 14:30 Uhr - 18. Spieltag Kreisliga C Ahr beim SV Berg/Freisheim

2. Mannschaft gelingt Aufstieg in die Kreisliga C

Druckbutton anzeigen?E-Mail

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 22. Mai 2018 um 11:24 Uhr

Am Sonntag traten die „Schützlinge“ auf dem schwer zu bespielenden Hartplatz in Hohenleimbach an. Nach dem Dauerregen der Nacht war der Platz zunächst noch relativ gut bespielbar, aufgrund des nicht nachlassenden Regens während der Begegnung glichen allerdings weite Teile des Sportplatzes gegen Ende der Partie „Seenlandschaft. Die Spieler aus Gönnersdorf und Brohl kamen gut in die Begegnung und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Wie jedoch schon in den letzten Spielen wurden auch an diesem Tag zahlreiche Chancen ausgelassen.

In der 5. Minute hatten zunächst noch die Hausherren nach einem Freistoß so etwas wie eine Torgelegenheit, ein gut positionierter Stürmer verpasste aber die Hereingabe. In der 13. Minute wurde ein Schuss von Manuel Schmitz abgeblockt, den Nachschuss von Marco Bell wehrte der starke Hohenleimbacher Schlussmann mit der Faust zur Ecke ab. Diesen Eckball köpfte Gordian Schmitz knapp am Tor vorbei. Jens Faßbender und Manuel Schmitz hatten in der 18. Minute eine Doppelchance. Letztlich ging der Abschluss aber über das Tor. Nach einem Foulspiel am spiel- und laufstarken Tom Schlorke brachte der fällige Freistoß die nächste große Chance für die SG. Hier prallte der Ball gegen die Latte des Hohenleimbacher Tores. Fabian Bleis versuchte sich vergeblich aus 20 Metern – der Ball verfehlte das Tor. In der 33. Minute nochmal ein leicht zu haltender Schuss der Hausherren. Nach einer Ecke der SG herrschte große Unordnung in der Abwehr des HSV der Eifel – letztlich retteten die Spieler hier mit Glück und viel Einsatz einen Rückstand. In der 37. Minute wie aus dem Nichts die Führung für Hohenleimbach: Ein langer Ball sprang wegen einer Wasserfütze nicht richtig auf, Matthias Baltes war hierdurch irritiert und letztlich schob der Stürmer locker zum 1:0 ein. Die Hausherren zeigten der SG was Effizienz heißt – aus quasi null Chancen eine Führung. In Halbzeit 2 zunächst weiterhin eine ziemlich einseitige Partie. M. Bell aus 25 m, aber der Keeper wehrte den Ball mit den Fäusten zur nächsten Ecke. Manuel Schmitz verfehlte per Freistoß knapp das Tor. Ab der 65. Minute änderte sich allerdings die Begegnung und die Hausherren merkten den SG-lern die Verunsicherung an. Nach einem verunglückten Abstoß direkt zu einem gegnerischen Spieler, prüfte dieser Matthias Baltes, der zu Ecke abwehrte. Diesen Eckball verwandelte der Schütze direkt ins kurze Eck des SG-Tores – ein ebenso vermeidbarer Treffer, wie der erste. Die SG konnte durch Tom Schlorke in der 73. Minute mit einem sehenswerten Treffer auf 2:1 verkürzen. Nach Flanke von Willi Seul über die gesamte Abwehr nach Schlorke den Ball direkt und traf präzise ins rechte Toreck. Das Team schaffte es aber trotzdem nicht mehr in den letzten 15 Minuten Chancen zu kreieren oder zu erzwingen. Das Fehlen der Leistungsträger Stephan Apel, Marcel Gardelegen und Björn Münz darf nicht unberücksichtigt bleiben, sollte aber keine Entschuldigung sein. Die Spieler schlichen nach Schlusspfiff wohl wissend über die enttäuschende Leistung an diesem Tag mit hängenden Köpfen vom Spielfeld. Als dann allerdings die Nachricht von der Niederlage des Tabellenzweiten die Runde machte, kam Feierlaune vor Ort auf, die später im Vereinslokal Bürgerstube ausgiebig gelebt wurde. Am 27.5.2018 findet nun das letzte Spiel der Saison gegen den FCL Niederlützingen in Gönnersdorf um 12.30 Uhr statt. Der FC Rhenania Gönnersdorf und der VfL Brohl würden sich über viele Zuschauer bei dieser Begegnung freuen.

Kader Gönnersdorf-Brohl II: Matthias Baltes, Thomas Fabrititus, Tom Schlorke, Marco Bell, Heinrich Schumacher, Michael Ockenfeld, Willi Seul, Kai Kohlenbeck, Fabian Bleis, Jonas Löpp, Robert Greulich, Gordian Schmitz, Jens Faßbender, Manuel Schmitz, Marco Behnke und Dennis Schütz