//

FCR1911.de Aktuell

  • 15. Spieltag Bezirksliga Mitte
    SV Gering-Kollig - SG Gönnersdorf-Brohl 1:0 (0:0)
    1:0 Christian Funk (90.+3)

  • 17. Spieltag Kreisliga C Ahr
    SG Gönnersdorf-Brohl II - BSC Unkelbach 2:0 (1:0)
    1:0 Marco Bell (7.), 2:0 Patrick Schütz (85.)

Weiter geht's...

...für die 1. Mannschaft: Samstag, 01.12.18, 17:15 - 17. Spieltag Bezirksliga Mitte gegen den SV Oberwesel
...für die 2. Mannschaft: Sonntag, 02.12.18, 14:30 Uhr - 18. Spieltag Kreisliga C Ahr beim SV Berg/Freisheim

Rhenania begnügt sich mit Remis

Druckbutton anzeigen?E-Mail

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 01. September 2015 um 16:59 Uhr

Gönnersdorf spielt 1:1 bei Mülheim II

M Mülheim. Trotz vieler Chancen hat es für Fußball-Bezirksligist FC Rhenania Gönnersdorf nur für ein 1:1 (0:1) bei der SG Mülheim-Kärlich II gereicht. Gönnersdorfs Trainer Ralph Seul war mit dem Ergebnis gar nicht zufrieden: „Wir hatten genügend Chancen, um drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Vor allem der Leistungsabfall nach der Pause geht nicht in Ordnung. Darüber müssen wir reden.“

Dabei hatte zu Beginn alles gut ausgesehen für die Rhenania. Vor rund 80 Zuschauern agierte das Team von Ralph Seul ballsicher und spielte sich immer wieder gute Chancen heraus – etwa in der fünften Minute, als Timo Schmidgen aus halblinker Position nur knapp das Tor verfehlte.

Auch Tobias Felten hätte den Führungstreffer erzielen können, scheiterte jedoch zweimal am guten Mülheimer Torwart Niklas Schäfer (12., 20.). Der Führungstreffer fiel dann nach einer Standardsituation. Nach einer Flanke von Felten traf Andreas Krupp per Kopf zum 1:0 (38.).

Was dann passierte, kann sich Seul nicht erklären: „Nach der Pause waren wir wie benommen auf dem Platz. Es ging nichts mehr. Keine Zweikämpfe, keine Pässe, die ankamen.“ Und das nutzte Mülheim-Kärlich II zum Ausgleich (55.). Nach einer Flanke stand der A-Jugendliche Mumin Aga goldrichtig und erzielte das 1:1.

Der eingewechselte Daniel Eifler und Timo Schmidgen hätten in der 75. Und 78. Minute noch einmal für die Gäste erhöhen können, doch beide vergaben aus kurzer Distanz. Für einen Schreckmoment bei den Gönnersdorfern sorgte Mülheims Spielertrainer Jan Alsbach der in der 85. Minute nur knapp das Tor verfehlte.

„Das war heikel“, sagte Seul, für den das Unentschieden deshalb in Ordnung geht: „Man kann froh sein über den einen Punkt.“ riu

FC Gönnersdorf: Klee, Schmitz, Gimnig, Krupp, Schütz, Morschhausen (80. Göbel), Friedsam, Szlinkiert, Felten (65. Eifler), Theurer, Schmidgen (85. Bleis).

RZ Bad Neuenahr-Ahrw. vom Montag, 24. August 2015, Seite 24